To honor America!

by

Ob die ganze Veranstaltung kitschig ist, sei mal dahingestellt. Dass Frau Aguilera den Text der Hymne nicht kann, ist peinlich, auch wenn der Druck sicherlich groß war. Was aber wirklich erschreckt, ist die Art, wie sie singt. All das Jubilieren und der Oktavensprüng-Overkill und die Überbetonung und die falsche Inbrunst… ich mochte ihre Stimme noch nie. Ich erwarte ständig, dass plötzlich der Refrain von „I Will Always Love You“ einsetzt.

Außerdem erweckt das Standbild des Videos den Eindruck, sie habe irgendwelche schwerwiegenden Verdauungsprobleme.

Christina Aguilera verkackt die amerikanische Hymne beim Superbowl

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

3 Antworten to “To honor America!”

  1. Joe Says:

    Sie ist eindeutige eine der besten Sängerinnen im Pop-Geschäft und ihre Stimme ist der Hammer. Der Fehler ist mir gestern Nacht live überhaupt nicht aufgefallen (Bin auch kein Ami).
    Naja, und was den Kitsch angeht, ich find die Veranstaltung so um Längen geiler als das lahme deutsche DFB-Pokalfinale (was im Grunde der gleiche Anlass ist).

    • Kim Says:

      Ich sag ja, es geht mir weniger um den Fehler als um ihren Gesang. Ja, natürlich merkt man, dass sie eine große Stimme hat, aber die Art, wie sie sie einsetzt, finde ich mehr als nur nervig.

  2. Flo Says:

    http://www.collegehumor.com/video:1946413

    Die Version is auch ganz nett.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: