Unser Song für Deutschland – War er diesmal dabei? (2)

by

punk rock logo lena

Heute gibt’s mal Live-Blogging der feinsten Art und Weise! Parallel zur Sendung, die gerade auf Pro 7 begonnen hat, gebe ich in den Werbepausen meinen Senf dazu ab. Die Videos folgen dann morgen, wenn sie in der Pro 7-Mediathek verfügbar sind. Also los geht’s!

UPDATE: Jetzt sind auch die Videoclips verlinkt; einfach auf den Songtitel klicken!

1. A Million and One

Was für ein Kunstwerk zum Start! Die Klapperstrauß-Crew sitzt vor dem Fernseher und ist sich einig: der war gut! Sehr frisch, wenig poppig, untypische Harmonien und ein toller Streichersatz. Dazu große Varietät in der Stimme: Während Lena in der Strophe mit ihrer Sprechstimme fast rappt, geht sie im Refrain buchstäblich an die Decke und singt so hoch wie man sie selten gehört hat. Hier hört man zwar leicht raus, dass sie keine wirkliche Stimmausbildung genossen hat, trotzdem ist das Tremolo nicht übertrieben und passt zum Song. Schon zu diesem Zeitpunkt ein Favorit für mich.

2. Teenage Girls

Vorsicht, Schlaftablette. Für mich bisher der mieseste Song überhaupt, also von allen acht. Ich versuche gerade, die positiven Aspekte herauszuziehen… Schwierig. Mir fällt tatsächlich nichts ein, was einen Anruf rechtfertigen könnte. Einfach ein durchschnittlicher, simpler Song, der nichtmal das Tempo hat, um den geneigten Hörer mitreißen zu können. Beim Album würde ich den Titel definitiv skippen und nichtmal live kann er begeistern. Raus.

3. Push Forward

Im Gegensatz zu Nummer 2 würde ich diese Ballade nicht skippen. Ein wirklich schönes Teil – doch kann das passen für ein Finale beim Eurovision Song-Contest? Ich glaube nicht. Klapperkollege Joe ist da anderer Meinung. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es in Düsseldorf reichen würde. Was meint ihr zu Lenas Stimme? Zum einen finde ich sie relativ unpassend zu einem solchen Stil. Zum anderem war’s aber doch irgendwie süß! Auf jeden Fall hätte man deutlich mehr aus dem Lied rausholen können. Streicher gibt’s zwar viele, doch so richtig befreiend und vor allem pompös in der Tonhöhe sind sie nicht. So ist mir der Titel zu wenig episch. Und das sollte eine Ballade schon sein, wenn sie sich gegen echte Stimmungsmacher durchsetzen will… finde ich. Also: Cool aber kein Kandidat für den Contest.

4. At All

Netter Groove. Und Lena kommt sehr ehrlich und authentisch rüber; hat anscheinend ihren Spaß am Lied! Ansonsten habe ich weder was zu meckern, noch zu loben. Ein guter Song, der allerdings wieder nicht die ganz große Revolution der Musikgeschichte ist. Hätte beim Contest wohl keine Chancen auf die vorderen Plätze.

5. Good Day

Etwa auf dem Niveau von „At All“, allerdings finde ich ihn noch stärker. Die Strophe baut eine sehr gute Spannung auf, dann kommt aber leider ein Takt Bridge, der einen wieder auf den Boden zurückholt. Anschließend folgt dann ein Refrain, der mir gut gefällt, von der Stimmung aber nicht zu 100% zur Strophe passt. Vielleicht würde ich das Teil weiterwählen… mal schauen, was jetzt noch kommt.

6. Mama Told Me

Zum Schluss nochmal ein echter Stimmungsmacher! Und dazu einer, der einen guten Refrain und einen echt coolen Groove hat. Sehr soulig und mitreißend. Nachdem Lenas Komposition beim letzten Mal nicht so mein Fall war trifft es „Mama Told Me“ da schon deutlich besser. Besonders die titelgebende erste Line im Refrain kommt einfach lässig. Wird bestimmt weiterkommen.

Fazit:

Die Qualität der Songs und vor allem die Vielfalt kommt für mich nicht ganz an die Sendung der vergangenen Woche heran. Der einzige Titel, der Chancen auf den Sieg beim Contest hätte wäre wohl die Nummer 1. Trotzdem waren wieder auch gute andere Lieder dabei und auch die Jury war diesmal deutlich besser! Meine Favoriten:

1. A Million and One

2. Push Forward

3. Good Day / Mama Told me

Ich denke, diese drei werden auch weiterkommen, nur statt „Good Day“ eben „Mama Told Me“…

HEY! Wir haben Recht behalten ;-) Gute Wahl. Und nun werde ich mir Lenas neues Album „Good News“ herunterladen bzw. downloaden!

download itunes rapidshare ddl filehoster for free LOL

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Eine Antwort to “Unser Song für Deutschland – War er diesmal dabei? (2)”

  1. Unser Song für Deutschland ist gefunden « Klapperstrauß – Platten, Filme, Games und Bücher. Popkultur. Says:

    […] Es ist vollbracht, wir haben endlich unseren Song für Düsseldorf! Und es war anstrengend. Aber zunächst einmal die Meldung des Tages: Der Favorit des Klapperstrauß-Teams „Taken by a Stranger“ hat gewonnen! Und zwar völlig zurecht. Wenn wir mit einem der präsentierten Songs eine Chance haben werden, dann mit diesem. Denn Stefan Raab hat es schlichtweg auf den Punkt gebracht: „Wenn man am Abend des Contests 30 Lieder gehört hat, wird man sich danach genau an diesen erinnern.“ Zum einen ist es die Innovation, die der Titel mit sich bringt, zum anderen eine „neue“ Lena. Außerdem hat „Taken by a Stranger“ einfach was und kann – zumindest beim ersten Hören – durchweg fesseln. Also, wir sind zuversichtlich, das Maximum beim Grand Prix rausholen zu können und tippen auf eine Platzierung unter den Top-5. Hier nochmal der Song. Außerdem könnt ihr alle Einzelkritiken der Songs nochmal nachlesen – und zwar hier sowie hier. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: